Förderverein

logo2018

Förderverein Freunde der Grundschule Alling e.V.

(Amtsgericht München VR 200469)

Vorstand:

Frau Tatjana Troidl (1.Vorsitzende), Frau Marina Nigl (2.Vorsitzende)

Frau Anna Utz (Kassier), Herr Simone Sartori (Schriftführer)

foerderverein17 18a

Kontakt:

Tatjana Troidl  (08141-8893218)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vereinsinformationen

MITGLIEDSANTRAG

UNSERE SATZUNG 

 

UNSERE BEITRAGSORDNUNG

 

Aktionen des Fördervereins

foerderverein17 18c

Großes Einweihungsfest des Baumstamm-Mikados

einweihung5

Am 13.07.2018 war es endlich soweit: Das Baumstamm-Mikado im Pausenhof wurde feierlich eröffnet. Seit 2016 bemühte sich der Förderverein "Freunde der Grundschule Alling" um dieses Projekt. Es war kein einfacher Weg bis zur Fertigstellung des Projektes, aber die "alten" und "neuen" Vorstände des Fördervereins blieben hartnäckig. Dank der großen Unterstützung der Gemeinde Alling (Bürgermeister und Gemeinderat), dank Spenden vom REWE Markt und der Volksbank, dank der tatkräftigen Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Alling und dank der vielen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft gelang die Umsetzung des Projektes.

Hier ein paar Eindrücke der Eröffnungfeier:

einweihung1

einweihung3

einweihung2

einweihung4

einweihung6

einweihung7

einweihung8

foerderverein17 18b

Pausenhofprojekt

 

SchulobstLuftballonaktion17

Sponsorenlauf17

REWE spendet an Förderverein der Grundschule Alling

REWE-Marktleiter Raik Groth übergab einen Scheck über 1000 EUR

an Gabi Loistl, Vorsitzende der „Freunde der Grundschule Alling“.

Zur Übergabe begleitete sie Bürgermeister Frederik Röder.

Raik Groth hatte seine diesjährige Spendenaktion „Kleiner Bär – große Hilfe“ dem Förderverein der Grundschule gewidmet: Im Allinger REWE-Markt standen putzige Teddies für den guten Zweck zum Verkauf. Den Erlös von 525 EUR stockte Herr Groth auf 1000 EUR auf. „Eine äußerst großzügige Geste für ein Allinger Projekt“, freut sich Bürgermeister Röder. Diese Geldgabe will der Förderverein in die Gestaltung des Pausenhofs fließen lassen: Die Versickerungsgruben beim Hartplatz sollen mit einem Baummikado überbaut werden. Finanziert wird das Projekt hauptsächlich von der Gemeinde, und zu einem guten Teil vom Förderverein. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende, und dass uns so viele Kunden durch den Teddy-Kauf unterstützt haben. Wir hoffen, dass die Eltern tatkräftig mit zupacken! Ohne deren Mithilfe wird die Gestaltung nicht umsetzbar sein“, so Gabi Loistl. Noch im März wird der Förderverein wird das Gemeinschaftsprojekt in einem Elternbrief und in einem Infoabend vorstellen.

Text: A.B.

 

 

Weitere Vorschläge werden gerne entgegen genommen und je nach finanziellen und personellen Möglichkeiten realisiert.