Drucken

Unser Schulleben 2015/2016

Unser Schulleben 2014/2015    
Unser Schulleben 2015/2016
Unser Schulleben 2016/2017     Unser Schulleben 2017/2018 

 

Juli 2016

Letzter Schultag!

Traditionsgemäß wurden unsere 4. Klässler am letzten Schultag von der gesamten Schulfamilie verabschiedet. Die 4. Klassen hinterließen zur Erinnerung handbemalte Steine und je ein selbstgestaltetes Mosaik für unsere Elefantendecke in der oberen Aula.  Ein letztes Mal verließen diese SchülerInnen unser Schulhaus. Die 2. Klassen sagten mit individuellen Gedichten "auf Wiedersehen" , die Klassen 1-3 bildeten zudem ein langes Abschiedes-Spalier, dass es zu durchqueren galt.

Ebenfalls verabschieden mussten wir leider unsere Rektorin Frau Beck. Zu diesem Anlass kamen neben den Lehrern und Schülern auch der Elternbeirat, unser Förderverein und der Bürgermeister der Gemeinde Alling zusammen. Wir alle dankten für die viele Arbeit und wünschten ihr für die neue Wirkungsstätte alles Gute.   

                                                                                                                         Text: M.A.-Z.

Es ist Zeit Abschied zu nehmen

Nach 20 Jahren, wird Frau Marie-Luise Grzesch, im Rahmen einer Schulversammlung, in den wohlvedienten Ruhestand verabschiedet. Begleitet mit guten Wünschen von allen Schülern und Kollegen.                                                                                                              

Text: M.A.-Z.

Die Klasse 4b blickt auf ihre Grundschulzeit zurück

und macht sich Gedanken über das neue Schuljahr

   

Die 3. Klassen zu Besuch bei der Allinger Feuerwehr

 

Klasse 4b besucht den Hühnerhof der Familie Kiemer

Die Klasse 4b durfte den Hühnerhof der Familie Kiemer in Alling besichtigen.

Auf dem Weg über die Felder:

Die Eier werden nach Gewicht sortiert:

Hier wohnen die Hühner in Bodenhaltung:

Wenn sie Lust haben können sie ins Freie und ein Sonnenbad nehmen.

Wir haben viel dazu gelernt und wurden von Frau Kiemer auch noch mit vielen selbst gebackenen Leckereien versorgt.

Text: Schüler der Klasse 4b

 

 

Vom Korn zum Brot

Was für Getreidesorten gibt es? Wie sehen die Ähren aus? Wie erkenne ich die verschiedenen Getreidesorten? Was ist eine Quetsche? Wie wird aus Getreidekörnern Mehl? Was ist Vollkornmehl? Welches Mehl verwende ich für was? Diese und viele andere Fragen beantwortete Frau Oswald vom Fürstenfeldbrucker Land praktisch zum Anfassen in jeweils drei Doppelstunde in den beiden dritten Klassen.

1. Tag: Ähren erkennen und Getreidesorten kennelernen

Körner quetschen und ein warmes Müsli essen

    

2. Tag: Körner zu Mehl malen und verschiedene Mehlsorten kennenlernen

Waffeln und Wraps zubereiten und genießen

   

3. Tag: Was ist Hefe? 

Semmeln formen & backen, zwei Brotausstriche zubereiten und genießen

   

Text: T.F.

Die 3. Klassen klettern auf Bäume

Am 6.7.2016 fuhren die beiden 3. Klassen auf das Gelände des Bund Naturschutzes nach Wartaweil an den Ammersee. Dort konnten die Schüler unter fachkundiges Anleitung mit Klettergurt und Helm gesichert auf einen riesigen Baum klettern. Kinder die gerade nicht kletterten, spielten im Wald, am See oder an der Wasserbaustelle.

Text: T.F.

Die 4. Klassen gestalten Lapbbooks zur EM 

 

 

ADAC Fahrradtunier

Auch in diesem Jahr nahmen unsere 2., 3. und 4. Klassen am ADAC Fahrradturnier auf unserem Hartplatz mit ihren eigene Fahrrad teil. Ein Geschicklichkeitsparcour, den die Kinder mit Begeisterung bewältigten und ihr Können unter Beweis stellten. Bei der Siegerehrung in der Schulversammlung am 8.Juli 2016 gab es viele 2. und 3. Plätze und insgesamt sogar acht 1. Preise.

Text: T.F.

Sportfest

Am 1. Juli 2016 fand unser alljährliches Sportfest statt. Wir hatten super Wetter. Es war Dank der vielen Helfer aus der Elternschaft ein wunderbares Sportfest. Eltern schnitten Obst, betreuten unsere Gaudistationen und führten unsere 17 Riegen mit sportlich motivierten und engagierten Schülern. Vielen Dank für diesen tollen Vormittag.

Text: T.F.

Juni 2016 

AUSFLUG DER KLASSE 4b ZUM JUNIOR CAMPUS IM DEUTSCHEN MUSEUM

 

Am 17.6.16 brach die Klasse 4b zu einem Ausflug zum Junior Campus im Deutschen Museum Verkehrszentrum in München auf, der in Kooperation mit der BMW-Group stattfindet. Dort erwartete sie der Workshop „Mission Mobil: Entwickeln-Bauen-Testen“, bei dem die Kinder aus einem unfertigen Kettcar-Gerüst ihr eigenes „Auto“ bauen durften.

Was genau dort geschah, fassen die Schüler selbst in Worte:

Samuel: Bei diesem Workshop hat jeder eine blaue BMW-Jacke gekriegt. Danach haben wir ein Quiz gespielt, in dem wir herausgefunden haben, aus was ein Auto besteht.

Selina: Wir haben eine schwarze Box bekommen und mussten bei einer Frage einen passenden Gegenstand aus der Box holen, wie z.B. die Schafwolle, die als Einlage für den Sitz dient.

Paulina, Lara: Sie erklärten uns, dass viele Tiere für die Autos Vorbilder waren, z.B. der Pinguin war ein Vorbild für den BMW i8.

 Jona: Nach den Fragen kam das Beste! Wir durften selber Kettcars bauen! Es war sehr toll!

 Samuel: Wir wurden in Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe bekam ihre eigene „Garage“.

 Paulina, Lara: Jeder aus der Gruppe bekam zwei Jobs, z. B. Designer, Ingenieur, Mechaniker usw. Wir bekamen ein Tablet, das uns anzeigte, was wir machen mussten.

 Denis: Als erstes haben wir die Räder daran befestigt und dann haben wir einen Spoiler drangemacht.

 Viktoria: Dann haben wir das Auto geschmückt.

Pia: Am Ende, als alle Gruppen fertig waren mit dem Autobau, durften wir auf einer kleinen Strecke fahren und das Auto testen.

Selina: Wir sind auf einem Parcours gefahren und haben ein Wettrennen gemacht. Es hat richtig Spaß gemacht zu fahren und anzufeuern.

Samuel: Danach mussten wir leider unsere Kettcars wieder abbauen. Dann haben wir uns noch ein bisschen im Museum umgesehen.

Selina: Wir haben eine Dampflok von innen angeschaut und durften auf einer Rutsche rutschen. Dann haben wir noch einen MINI-Film angeschaut.

Samuel: Mir hat es gut gefallen!

Text: S.Sch.

Eine tolle Überraschung von Bürgermeister Röder

Am Montag, 13.06.2016 wurden alle Schüler per Durchsage zu einer außerordentlichen Schulversammlung in die Aula gerufen. Dort stand Herr Röder und lobte alle Schüler für die tolle 50-Jahr-Feier letzten Donnerstag. Sein Geschenk zu unserem Jubiläum freute alle Schüler riesig: Es gab Eis, und zwar echtes Kugeleis in der Waffel oder im Becher. Unsere Aula verwandelte sich in eine Eisdiele und jeder Schüler durfte sich auf fünf verschiedenen Eissorten zwei Kugeln aussuchen. Auch die Lehrer ließen sich das Eis dankend schmecken. Eine tolle Überraschung.

    

Text: T.F.

Gfeiert ja gefeiert, ja gfeiert wird heid

Unsre Schui wird 50 Jahr, 50 Jahr, 50 Jahr,

unsre Schui wird 50 Jahr, 50 Jahr alt

Hier erste Eindrücke von unsere 50-Jahr-Feier am 09. Juni 2016:

Alte Schulbänke und Fotos aller aktuellen Schüler in schwarz weiß, angeordnet als 50.

Bürgermeister Röder mit Gästen: Grüße aus der Partnerschule in Togo und Grüße aus der Partnergemeinde Lannach.

 Der Schulchor

 Das Lehrerkollegium an Cajons.

Die "bombastische" Geburtstagstorte gebacken von Frau Kiemer und gespendet vom Förderverein der GSA.

 

Noch mehr Fotos gibt es hier:

50 Jahre neues Schulhaus Alling

 

Hier ein Bericht der Feier  der Gemeinde Alling:

Mai 2016

Wie Timmy Lust auf die Musik bekam

Am 13. Mai 2016 war Andreas Haas mit seinem Kindermusiktheater "Wie Timmy Lust auf die Musik bekam" bei uns in der Turnhalle.

Timmy – ein pfiffiger Junge – möchte gerne Querflöte spielen können. Er hat aber keine Lust, dafür zu üben. Doch dann erlebt Timmy nachts in seinen Träumen abenteuerliche musikalische Zeitreisen: Er ist am Königshof, in der Wiener Oper und auf einer Ritterburg im Mittelalter. Seine Lust auf Musik wird geweckt.

 

 

Sponsorenlauf bei sonnigem Frühlingswetter

Am 6. Mai 2016 war es soweit: Unser Allinger Sponsorenlauf konnte bei sonnigem Frühlingswetter stattfinden. Um 8 Uhr in der Früh eröffneten die beiden 2. Klassen den diesjährigen Lauf, um 8.45 Uhr starteten die 1. Klassen, um 9.30 Uhr die 3. Klassen und um 10.15 Uhr die 4. Klassen. Jeder Schüler hatte also 45 Minuten Zeit Runden um die Turnhalle und die Schule zu laufen oder zu gehen. Alle Kinder gaben ihr Bestes und es wurden viele, viele Runden gelaufen. Nach dem Lauf gab es immer frisch geschnittenes Obst des Elternbeirates. Besonders beliebt waren die Wassermelonen.

An dieser Stelle in herzliches Dankeschön an den Elternbeirat, den Förderverein, alle fleißigen Läufer

und den vielen vielen Sponsoren, die unsere Schüler und unsere Schule unterstützen.

Text: T.F.

April 2016

Brücken bauen und zeichnen in HSU

Im Rahmen des HSU Unterrichts bauten die beiden 3. Klassen ganz verschiedene Brücken.

 

  

Am Starzelbach zeichneten die Schüler eine Brücke ab.

  

Text: T.F.

März 2016

Trommeln bauen

Ungewöhnliche Töne klangen durch den Werkraum. Der Trommelbauer, Herr Höcker war im Haus und baute mit den Kindern der 3. und 4. Klassen verschiedene Trommeln. Mit Freude stellten die SchülerInnen ihre Ergebnisse vor und trommelten um die Wette.

    

Die fertigen Ergebnisse werden in der Ausstellung beim Schulfest den Besuchern gezeigt.

Text: M.A-Z.

Unser engagierter Elternbeirat

Unser Schulhaus wird 50 Jahre alt

Am 12.März 1966 wurde in Alling ein neues Schulhaus eingeweiht. Der ältere Teil unseres jetzigen Hauses wird 50 Jahre alt und das feierten wir mit vielen Aktionen in einer Projektwoche vom 14.03.-18.03.2016. An unserem Schulfest im Juni werden dann die Ergebnisse dieser Woche ausgestellt und präsentiert.

Die 1., 3. & 4. Klassen besuchten in dieser Woche das Stadtmuseum in Fürstenfeldbruck. Dort erfuhren wir viel über das Leben in Bruck um 1900. Einige Klassen spielten in einem Rollenspiel an alten Schulbänken den Schulalltag von damals nach, andere betrachteten Portraits und durften dann selber Portraits zeichnen.

  

Die Klassen 2a und 2b haben einen tollen Ausflug zum Jexhof gemacht und dort viel über das Leben vor 100 Jahren erfahren.

  

Das Highlight der Woche war der Besuch von Matthias Philipzen mit seinen Cajon Workshops für Schüler und Lehrer. Alle Schüler durften mit ihm zusammen 45 Minuten Cajon spielen.

Text:T.F.

 

Besuch der Münchner Bücherschau junior

  

Am 04.03.2016 waren wir bei der Münchner Bücherschau junior im Münchner Stadtmuseum. Es war ein Raum voller Bücher, die man anschauen konnte. Es gab sogar ein Iglu aus Büchern und da drin las ich die Bücher.

Danach lernten wir im Kino Annette Mierswa, die Autorin von dem Buch "Lola auf der Erbse" kennen. Sie beantwortete ein paar Fragen über ihr Buch. Dann schauten wir den Film "Lola auf der Erbse". Der Film über das Mädchen auf dem Boot gefiel mir gut. Ich fand den Tag sehr schön.

Text: Daniel, 3a

Allinger Hobbykünstlerausstellung

 

Am Freitag, den 4.März, durften die Allinger Schulklassen wieder die Hobbykünstlerausstellung im Bürgerhaus besuchen. Es gab sehr vielfältige Kunstwerke zu bewundern und die Schüler und Schülerinnen notierten eifrig, was ihnen besonders gut gefiel. Wir freuen uns sehr, dass – wie in den vergangenen Jahren – auch wieder Arbeiten von Grundschulkindern ausgestellt wurden.

  

Vielen herzlichen Dank an das Kunstforum „allingas“ und

das Kulturreferat der Gemeinde Alling, besonders an Herrn Brunner!

Text: C.W.

Wer ist denn das?

Stille Wochen

Von 22.02. - 04.03.2016 versuchen wir alle gemeinsam den Schulalltag etwas ruhiger zu gestalten, vor allem vor dem Unterricht, nach den Pausen und nach der Schule. Alle Klassen sammeln Sterne für ein gemeinsames Ziel. Sterne gibt es z.B. für leises Ankommen am Morgen und das Hinterlassen einer ordentlichen Garderobe, für leises Gehen in die Sporthalle und den W/G-Raum, für schnelles Anstellen und Umziehen nach den Pausen, für angemessenes Verhalten beim Verlassen der Schule, ... Die gesammelten Sterne werden an einer Stellwand in der Aula gesammelt, so dass die Schüler täglich sehen können, wie viele Sterne schon gesammelt wurden. Nach der ersten Woche gibt es eine Klassensprecherkonferenz, um mit den Schülern gemeinsam festzustellen, was gut läuft und woran wir in der zweiten Woche noch arbeiten müssen. In der zweiten Woche nehmen wir uns vor insgesamt 10 Sterne mehr zu bekommen, als in der ersten Woche. Mal schauen, ob wir das schaffen?

 Text: T.F.

 

Februar 2016

SCHNEE!!!

Endlich etwas Schnee! Die Schüler genossen am Donnerstag, 25.02.2016 die große Pause und rollten eifrig riesige Schneekugeln.

Text:T.F.

 

 

Die 3. Klassen zu Besuch beim DLR

DLR bedeutet Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Das DLR in Oberpfaffenhofen hat viele Institute. Wir waren in der Columbus Zentrale. Ein Mitarbeiter hat uns zuerst die Umlaufbahn eines Satelliten erklärt. Danach waren wir auf der Besucherbrücke, von dort hat man die Kontrollräume sehr gut gesehen. Von dort kommuniziert man mit der ISS und steuert die Satelliten. Leider waren die Räume gerade leer. Es war toll beim DLR!!!

Text: Benni, 3a

Energie erleben

Am 01. 02.2016 konnten die beiden 3. Klassen erleben und ausprobieren, wie Strom erzeugt wird. Eine Mitarbeiterin der Stadtwerke Fürstenfeldbruck besuchte die beiden Klassen. Sie erklärte zunächst sehr verständlich und anschaulich was Strom ist. Gemeinsam mit den Schülern wurde eine kleine Dampfmaschine betrieben. 

Anschließend durften die Schüler in Kleingruppen die Wasserkraft, die Windenergie und die Sonnenenergie testen. Lämpchen wurden zum Leuchten gebracht, Autos zum Fahren, ein Ventilator lief mithilfe von Solarzellen und auch ein solarbetriebener Hubschrauber konnte bewundert werden.

 

Text: T.F.

Januar 2016

Schulfasching
 
 
Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine sehr gut besuchte Faschingsfeier in der schön dekorierten Sporthalle, veranstaltet vom Elternbeirat der Grundschule Alling. Für die Faschingsgaudi sorgte die fetzige Musik von DJ Christoph Ullmer, Peter Gohlke unterhielt uns mit lustigen Spielen, kreative Mamas schminkten die Kinder und das Zumba-Studio in Alling zeigte eine mitreißende Aufführung. Zur Stärkung gab es leckere Kuchen, Muffins und Krapfen sowie Würstel und Butterbrezen.
 
 
Für die gelungene Veranstaltung sei hiermit allen Spendern und tatkräftigen Helfern nochmal herzlich gedankt.
 
 Der Elternbeirat der Grundschule Alling
Text: EBR

ADACUS zu Besuch in den beiden ersten Klassen

Am 15.1.16 durften die Klassen 1a und 1b ein lustiges Verkehrs-Lied lernen. Unter fachkundiger Anleitung und mit der Handpuppe ADACUS übten alle, am Zebrastreifen Blickkontakt mit den „Autofahrern“ aufzunehmen und die Straße zügig zu überqueren. Wo war gleich nochmal links?

 

Richtiges Verhalten an der Ampel, die wie eine „richtige“ Ampel die Lichter wechselt, war die zweite Übung. Im Rollenspiel haben alle Kinder mit viel Freude geübt.

Text:K.F.

Unser Schulhund in der Zeitung

Hier geht´s zum Artikel - Merkur online

 

Gute Wünsche für das neue Jahr

 

Die Päckchen von unserem Christbaum wurden abgehängt und an alle Schüler verteilt.

Im Inneren der Päckchen befanden sich gute Wünsche für das neue Jahr.

Text: T.F.

Die Sternsinger waren da

  

In einer Sonderschulversammlung am 07.01.2016 kamen die Allinger Sternsinger zu uns, um unser Haus zu segnen.

Text: T.F

Dezember 2015

Die 4. Kerze brennt und das Christkind kommt

 

In dieser Woche wanderte unser Stern mit den zweiten Klassen nach China.

Die Schüler sangen ein Blumenlied und tanzten dazu.

Am Ende unserer Adventsfeier überreichten die Damen des Fördervereins

- stellvertretend für das Christkind -

den Kindern zwei Balancierbretter für die Klassenzimmer.

Zwei weitere Bretter sind noch in Arbeit und folgen im Januar.

Des Weiteren überreichten sie der Schule einen Gutschein für ein weiteres Bücherregal

für unseren Mehrzweckraum.

Vielen herzlichen Dank an das liebe Christkind!

Text: T.F.

Die Olchis feiern Weihnachten

und die 1a und 1b feierten mit!

Am 16.12.15 besuchten die beiden Klassen das Musical „Die Olchis feiern Weihnachten“ in der Germeringer Stadthalle und waren begeistert von den lustigen und frechen Olchis.

Text:K.F.

 Besuch beim Münchner Rundfunkorchester

  

Die Schüler der Klasse 3a waren am 18.12.2015 in einem Konzert des Münchner Rundfunkorchesters im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks. Aus der Reihe "Klassik zum Staunen" hörten die Schüler DER SCHNEEMANN - Eine musikalische Wintergeschichte von Erich Wolfgang Korngold. 

Text: T.F.

Die 3. Kerze brennt

    

In dieser Woche wanderte unser Stern mit den dritten Klassen nach England,

wo Father Christmas mit seinem Rentnerschlitten den Kindern Geschenke bringt.

Text: T.F.

 Wie viel Zucker steckt in unseren Lebensmitteln?

Briefe ans und vom Christkind

Die Schüler und Schülerinnen der 3. Klasse schrieben Briefe nach Himmelstadt ans Christkind.

   

Das Postamt Himmelstadt antwortete innerhalb weniger Tage im Namen des Christkindes.

  

Text: T.F.

Die 2. Kerze brennt

  

In dieser Woche wanderte unser Stern nach Deutschland, wo die beiden ersten Klassen ein Nikolauslied für uns alle sangen.

Text: T.F.

Der Nikolaus war da

Am 4.12.2014 trafen wir uns um 8.00 Uhr zu einer kleinen Nikolausfeier in der Aula. Es wurde gesungen und Frau Zürlein erzählte eine Nikolauslegende. Ein fleißiger Nikolaus hatte 8 Säcke - für jede Klasse einen - in die Aula gelegt. In den Säcken verbargen sich leckere selbst gebackene Nikolausstiefel, die wir uns schmecken ließen. 

Vielen Dank an den lieben, guten Nikolaus.

Text: T.F.

Lehrer bauen mit Lego

  

Im Rahmen einer Lehrerfortbildung von Lego Education bauten 20 Lehrerinnen am 30.11.2015 begeistert mit Legasthenien.

Text: T.F.

Die 1. Kerze brennt

Am 30.11.2015 um 8.00 Uhr fand unsere erste Adventsfeier statt und unser Stern, der auf Reisen geht, führte uns in die Schweiz. Die 4. Klassen erzählten uns etwas über die Weihnachtsbräuche in der Schweiz und präsentierten ein Lied mit Orff-Begleitung.

Text: T.F.

Es weihnachtet sehr

Wie in jedem Jahr sorgten Damen des Elternbeirates und Frau Arnold-Zettl dafür, dass unser Schulhaus weihnachtlich dekoriert ist. Es sieht wunderschön aus und wir freuen uns alle auf unsere erste Adventsfeier in der schön dekorierten Aula.

Am Eingang steht auch in diesem Jahr ein wunderschöner Christbaum mit selbstgefalteten Schachteln aller Schüler.

Vielen herzlichen Dank für die weihnachtliche Stimmung in unserem Schulhaus.

Text:T.F.

November 2015

 

Am 20.11.2015 war der bundesweite Vorlesetag. In unserem Mehrzweckraum saßen die Kinder der Klassen 1a & 3a gemütlich zusammen auf Sitzsäcken, Sitzkissen und Teppichen. Sie hörten die Geschichte von Pippi Langstrumpf, die den SPUNK suchte und die Geschichte von Leo Löwe, der gestreichelt werden wollte.

Text: T.F.

Schüler der 3. Klassen entwerfen in HSU Tierplakate

Alle Schüler und Schülerinnen der beiden 3. Klassen gestalten im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts Tierplakate und präsentieren diese ihren Mitschülern.

 

   

 

Text: T.F.

Mit Lego mathematische Strukturen entdecken

  

 

Oktober 2015

Die Klasse 4b schreibt Herbstgedichte

Herbstkunstwerke der Klassen 1a, 1b, 3a & 3b

 

     

 

 

Die 3. Klassen besuchen ein Puppenspiel im Schloss Seefeld

 

Am Mittwoch, den 21.10.2015 waren die Klassen 3a und 3b im Schloss Seefeld und haben den Räuber Hotzenplotz als Puppenspiel angeschaut. Im Puppenspiel gab es nur eine einzige Person und das war die Großmutter, die hatte alles erzählt und alle anderen Figuren gespielt. Es war eine viel lustigere Version als, die die ich schon gekannt habe. Es ist Folgendes passiert: Der Räuber Hotzenplotz hat der Großmutter die Kaffeemühle geklaut. Kasperl und Seppel suchten das Versteck des Räubers Hotzenplotz, um die Kaffeemühle zurück zu holen. Es war ein schöner Tag.

Text: Daniel, 3a  Bild: Leonie K., 3a

Künstlerisches Tier-ABC der Klasse 2a

 Handballaktionstag für unsere 2. Klassen

    

Der Grundschulaktionstag HANDBALL in Alling war ein großer Erfolg! 45 Kinder aus der 2. Jahrgangsstufe wurden von den 7 Vertretern der Handballabteilung begrüßt und waren zwei Schulstunden sportlich aktiv. Am Ende eines tollen Vormittags waren die Kinder durchgeschwitzt und begeistert vom Handball und auch von ihrem geschenkten T-Shirt. Vielen herzlichen Dank für den tollen Vormittag.

Text: T.F.

Wir - die Klassen 3a & 3b waren mit einer Förstern in Alling im Wald. Wir haben viel Interessantes gemacht: Blätter gesammelt, Bäume beobachtet, Spiele gespielt, ...

Folgendes haben wir gelernt:

Die Tanne hat abgerundete Nadeln und ihre Zapfen stehen nach oben und beim Runterfallen zerbröseln sie.

Die Fichte hat spitze Nadeln und ihre Zapfen hängen nach unten und fallen ganz runter.

Die Kiefer hat lange Nadeln, die zu zweit wachsen.

Die Buche hat graue, glatte Rinde.

Die Eiche hat ein "schlampiges" Blatt und die Eicheln fallen im Herbst ab.

Es war ein sehr schöner Tag.

Text: Daniel 3a/ Bild: Leonie W. 3a

September 2015

Wandertag

Am Freitag, 25.09.2015 machte sich unsere ganze Schule auf den Weg in die nähere Umgebung. Die ersten und dritten Klassen und die zweiten und vierten Klassen waren gemeinsam unterwegs. Einen ganzen Vormittag an der frischen Luft, war ganz im Sinne der Kinder.

Text: T.F.

Biobrotboxenaktion

Auch in diesem Schuljahr bekamen die Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen von Herrn Röder und Frau Beck Trinkflaschen und Brotboxen mit einer gesunden Brotzeit überreicht. 

Text: T.F.

Die Luftballons fliegen wieder

Auch in diesem Jahr ließen alle Schüler und Schülerinnen der beiden ersten Klassen Luftballons steigen.

Wir hoffen, dass die Luftballons weit fliegen und einige Karten zu uns zurückfinden.

Der Förderverein der Grundschule Alling spendete die Luftballons. Vielen herzlichen Dank.

Text: T.F.

Wir stellen uns den 1. Klassen vor

Am Freitag in der ersten Schulwoche trafen wir uns zu einer ersten Schulversammlung des Schuljahres 2015/2016. Es war eine Sonderschulversammlung eigens für die Klassen 1a und 1b. Alle Lehrerinnen stellten sich unseren neuen Schülern und Schülerinnen mit ihren Klassen vor.

Text: T.F.

Am Donnerstag, den 17.09.2015 fand unser Schulanfangsgottesdienst unter dem Motto "Unsere Schule ein großes Puzzle" in der Allinger Kirche statt. Unsere Schulfamilie besteht aus vielen Puzzleteilen und jedes Teil trägt zu einem gelungene Ganzen bei.

Fürbitten für das Schuljahr 2015/2016:

Herr Jesus Christus, durch dich sind wir alle verbunden zu einer großen Gemeinschaft.

Damit wir im neuen Schuljahr gut zusammen arbeiten können, bitten wir dich:

Für alle Kinder und Erwachsenen an der Schule:

Hilf, dass wir uns repektvoll begegnen und voneinander lernen können.

Wir bitten dich, für unsere Klassen:

Schenke uns offene Ohren und ein gutes Herz, damit wir andere nicht ausschließen.

Wir bitten dich, für uns Lehrerinnen, unser Kollegium:

Mach uns aufmerksam für die Nöte und Sorgen der anderen und lass uns gegenseitig Stütze sein.

Wir bitten dich für alle, die an unserer Schule Verantwortung tragen:

Lass sie sich einsetzen für einen gutes und friedliches Miteinander.

Wir bitten dich, für uns selbst:

Hilf uns, dass wir unsere eigenen Fähigkeiten entdecken und sie sinnvoll in die Gemeinschaft einbringen.

Guter Jesus, hilf uns, im kommenden Schuljahr zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen,

in der jeder spürt, dass er ganz wichtig ist.

Amen.

Text: T.F. - Fürbitten G.Z. 

1. Schultag unserer Schulanfänger

 

Heute, am 15.09.2015 war es endlich soweit - der 1. Schultag. Nach der Begrüßung durch die Schulleitung Frau Beck, Herrn Bürgermeister Röder und die beiden Erstklasslehrerinnen Frau Wleklik und Frau Fürst, gab es ein Willkommenslied aller Schulkinder. Die neuen Schüler durften in ihre Klassenzimmer gehen. Der Elternbeirat bewirtete, wie jedes Jahr, die wartenden Eltern, Großeltern, Paten,... .

Text: M.A.-Z.