Aus unserem Schulleben 2016/2017


Unser Schulleben 2014/2015    
Unser Schulleben 2015/2016
Unser Schulleben 2016/2017     Unser Schulleben 2017/2018 

 

Juli 2017

 

                          Schüler spielen auf selbstgebauten Gitarren

wggitarre

Im W/G Unterricht bauten die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen eine Art Gitarre. Mit ihren selbstgebauten Saiteninstrumenten spielten die Kinder im Rahmen einer Schulversammlung unter Anleitung von Frau Armodl-Zettl einige Lieder vor. Alle lauschten gespannt. Es war toll zu hören, was die Schüler in so kurzer Zeit auf ihren Instrumenten spielen konnten.

Text: T.F.

                     Geschenke für die fleißigen Gärtner der Garten-AG

gartenag1

Die Garten-AG bepflanzte dieses Schuljahr unter fachlicher Anleitung von Frau Polster unsere Hochbeete. Die ersten Früchte konnten sogar schon geerntet und verspeist werden. Für Ihre Arbeit wurden die Kinder mit Geschenken der Baywa-Stiftung belohnt.

gartenag2

Text: T.F.

                                     Stadtradeln - Wir waren dabei

stadtradeln17

Alling ist im Landkreis Fürstenfeldbruck die Kommune mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn. Allinger Bürger und Bürgerinnen legten insgesamt etwas mehr als 24.000 km zurück. Wir als Schule sind fast 7000 km geradelt. Ein tolles Ergebnis, findet Bürgermeister Frederik Röder. Als Dankeschön für die vielen Radelkilometer spendierte er am 24.07.2017 allen Schülern ein Eis.

stadtradelneis

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Kinder, Eltern, Freunde und Bekannte, die die Aktion Stadtradeln 2017 unterstützt haben. 

 

Wertstoffprofis zu Besuch - Ein interaktives Lerntheater

wertstoffprofis1

Am 12.07.2017 waren DIE WERTSTOFFPROFIS bei uns zu Besuch. In einem 75 minütigen, interaktiven Lerntheater informierten die beiden "Wertstoffprofis" uns über Recyling, Wertstoffe, Mülltrennung und vieles mehr rund um das Thema Mülltrennung und Recycling. Das Programm war interessant, kurzweilig, interaktiv und lustig, sagten die Schüler. So macht Lernen Spaß! Schüler und Lehrer durften gemeinsam um die Wette Müll trennen oder interaktiv Fragen beantworten. Alle gemeinsam sangen wir ein Lied und wurden am Ende auch zu Wertstoffprofis.

Hier geht es zu den Wertstoffprofis

wertstoffprofis2

wertstoffprofis3

Text: T.F.

                                                             Bundesjugendspiele

                   BJS

Am 07.07.2017 fanden bei wunderschönem Wetter unsere alljährlichen Bundesjugendspiele statt. Danke vieler helfender Hände aus der Elternschaft, die unsere Riegen führten, beim Messen halfen, die Gaudi-Stationen betreuten und unmenegen Obst und Gemüse klein schnitten, war es ein gelungener und wunderschöner Freitagvormittag. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Eltern.

Ein großes Lob gilt auch unseren Schülern, die trotz sehr warmer Temperaturen in allen Disziplinen ihr Bestes gaben! Auch bei unserem gemeinsamen Abschlusstanz waren alle Schüler motiviert und engagiert dabei.

Text: T.F.

                                                  Das ADAC-Jugend Fahrradturnier

                    ADACfahrradturniern

In der Woche vom 03.07. bis 07.07.2017 findet an unserer Schule ein praxisnahes Übungsprogramm, für Radfahrer der Altersgruppe 8 - 15 Jahre, statt.Auf dem Hartplatz müssen die 8 Aufgaben geübt und dann in einem Testlaufgefahren werden. Die Auswertung mit Preisverleihung erfolgt in einer der nächsten Schulversammlungen.

Text: M.A.-Z.

Juni 2017

Autorenlesungen mit dem Kinderbuchautor Dirk Petrick

lesung1

Am 29.6. besuchte uns der Kinderbuchautor Dirk Petrick und begeisterte die Schüler mit seinen phantasievollen Geschichten.

Als Waldelf verkleidet nahm er die Kinder mit in die Märchenwelt und las den ersten und zweiten Klassen aus seinem Buch „Der Käse-August und das Waldmannli“ vor. In dieser Geschichte wurde den Kindern vermittelt, dass Freundschaft und gegenseitiger Respekt glücklicher machen, als immer nur an sich zu denken.

lesung2

Die dritten und vierten Klassen wurden mit dem Buch „Max und das Geheimnis des Wurzelmagiers“ in eine magische Welt entführt, in der es eine große Rolle spielt, seine Phantasie zu gebrauchen.

Der Berliner Dirk Petrick, der neben seiner Autorentätigkeit auch als Schauspieler und Synchronsprecher tätig ist, verstand es gekonnt, für Abwechslung zu sorgen und die Kinder viel miteinzubeziehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein, der uns diese gelungenen Lesungen finanziert hat!

                                                                          Text und Fotos: C.W.

                                     Stadtradeln - Wir sind dabei

Wir radeln gemeinsam für das "Team Alling" und den Umweltschutz. Vom 25.06.2017 bis zum 15.07.2017 wird jede Strecke, die wir mit dem Fahrrad fahren gezählt - egal ob wir zum Sport, zu Freunden, zum Einkaufen oder eine längere Fahrradtour mit Freunden oder der Famile machen - jede kleine Strecke zählt. Unsere Schüler können ihre gefahrenen Kilometer in ihren Klassen in einen Radelkalender eintragen lassen. Am 15.07.2017 werden unsere Schulkilometer dann in den "Online Radelkalender" des Allinger Teams eingetragen. Wir sind gespannt wie viele Kilometer wir gemeinsam radeln. Viel Spaß!

stadtradeln17

                             stadtradeln17

"Wo komm ich her - wo will ich hin?"

kunstwetbewerb

Schüler der 3. Klassen nehmen am 4. JUGEND – KUNSTWETTBEWERB 2017 teil und 

gestalteten die oben zu sehende Plastik des Schulareals. 

Der Jugend-Kunstwettbewerb ist eine Initiative der KunstWerkstattFürstenfeld 

und der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck und steht dieses Jahr unter dem Thema: 

„Wo komm ich her – wo will ich hin?“ 

Heimat hat viele Gesichter, Menschen im Landkreis kommen aus der ganzen Welt, wo fühlen sie sich zu Hause?

Mai 2017

 

Sponsorenlauf2017

Känguru-Wettbewerb

Unsere Schüler erreichen viele 2. und 3. Plätze

Viele Schüler aus unseren dritten und vierten Klassen knobelten im März an dem Bundesweiten Känguru-Wettbewerb der Mathematik. Heute am 5. Mai 2017 war es endlich soweit:Frau Polster überreichte allen teilnehmenden Kindern ihre Urkunden und je ein kleines Knobelspiel.

kaenguru3

Außerdem gab es viele tolle Preise für zweit- und drittplatzierte Teilnehmer.

kaenguru2

Text: T.F.

 Ich schenke dir eine Geschichte

Am 23. April 2017 war Welttag des Buches. Aus diesem Anlass bekommen jedes Jahr viele Schüler der 4. & 5. Klassen ein Buch, welches extra für diesen Anlass geschrieben und verlegt wird, geschenkt. Dieses Buch holten unsere 4. Klassen in der Buchhandlung "Lesezeichen" in Germering ab. In der Buchhandlung machten die Schüler zunächst ein Ralley.

welttagdesbuches2

Anschließend erfuhren sie siele interessante Dinge über Bücher und den Buchhandel:

  • Das kleinste Buch der Welt ist so groß wie ein Stecknadelkopfgroßen und hat 26 Seiten.
  • Das größte Buch der Welt ist 3,5m breit und 3m hoch. In dem Buch sind Abbildungen von Autos in Originalgröße.
  • Das älteste Buch der Welt ist ca. 4000 Jahre alt.
  • Die Buchhandlung "Lesezeichen" bietet ungefähr 23000 Artikel zum Verkauf an.
  • Die Buchhändlerin liest im Jahr zwischen 120 und 150 Bücher.

welttagdesbuches1

Zum Abschluss bekamen alle das Buch "Das geheimnisvolle Spukhaus" geschenkt.

 

Text: T.F & Schüler der 4a

April 2017

Der Osterhase war da

Am 7.4.2017 suchten alle Klassen in der Früh Osternester in ihren Klassenzimmern. Die Schüler hatten zuvor im W/G-Unterricht Osternester gebastelt. Nette Osterhasen aus dem Elternbeirat befüllten alle Nester liebevoll. Vielen herzlichen Dank!

Text: T.F.

Glasbläser zu Besuch

Am 4.4.2017 kam ein Glasbläser zu Besuch in die Grundschule Alling. Als erstes zeigte er uns wie man Weihnachtsschmuck bläst. Dann blies er einen Schwan und malte ihn an. Zum Schluss blies er noch eine Vase. Der Glasbläser hatte viele verschiedene Figuren dabei.

Text: Schüler der Klasse 4a

März 2017

Klassik zum Staunen

Die Klassen 2b und 4a besuchten am 24.03.2017 ein Konzert aus der Reihe "Klassik zum Staunen" des Bayerischen Rundfunkorchesters. Das Konzert fand im Prinzregententheater statt. Gespielt wurden Auszüge aus dem Feuervogel von Igor Strawinsky.

Hier einige Kinderstimmen zum Konzertbesuch:

"Das Theater war sehr groß. Es waren über 1000 Kinder in dem Konzert.

"An der Decke waren schöne Wandmalereien."

"Das Bayerische Rundfunkorchester hat toll gespielt."

"Mir hat das Musikstück vom Höllentanz besonders gut gefallen."

"Wir haben nicht nur die Musik gehört, sondern die Balettschule Ottobrun hat dazu getanzt, das war sehr schön."

"Mir hat das Kostüm und die Farbe des Feuervogels sehr gut gefallen". 

Zur Vorbereitung auf das Konzert hörten die Kinder in der Schule das Märchen zum Feuervogel und Auszüge aus der Musik. Im Kunstunterricht malten die Schüler den Feuervogel. Die Klasse 2b nahm an einem Malwettbewerb zum Feuervogel teil und eines der Bilder war auf dem Programmheft abgedruckt.

Es besuchte uns auch ein Musiker aus dem Bayerischen Rundfunkorchester. Er stellte den Kindern die Geige und die Bratsche vor und spielte auf diesen beiden Instrumenten einige Melodien aus dem Feuervogel:

Text: T.F.

Ziel des Monats 

Am Freitag, den 24.03.2017 stellte die Klasse 4a in der Schulversammlung das neues Ziel des Monats vor:

Kevin: Wir werfen auch Müll, der uns nicht gehört, in den Mülleimer.

Tim: Wenn wir Scherben sehen, geben wir der Pausenaufsicht Bescheid.

Lena: Wenn wir jemanden beobachten, der den Müll nicht in den Mülleimer wirft,

ermahnen wir ihn oder räumen den Müll selber weg. 

Adrian: Wir fassen mit unseren Händen nicht in den Mülleimer.

Text: U.S.

Allinger Hobbykünstlerausstellung

Am Freitag, den 10.März, besuchten alle Allinger Schulklassen am Vormittag die Hobbykünstlerausstellung im Bürgerhaus. Die Schüler und Schülerinnen sahen eine wunderbare Tonbildschau und betrachteten und bestaunten die vielfältigen Kunstwerke. Auch verschiedene Schülerarbeiten, die im Kunstunterricht und im Unterricht „Werken und Gestalten“ entstanden sind, wurden wieder ausgestellt.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Brunner und das Kunstforum „allingas“!

                                                                                 Text und Fotos: C.W.

REWE spendet an Förderverein der Grundschule Alling

REWE-Marktleiter Raik Groth übergab einen Scheck über 1000 EUR

an Gabi Loistl, Vorsitzende der „Freunde der Grundschule Alling“. 

Zur Übergabe begleitete sie Bürgermeister Frederik Röder.

Raik Groth hatte seine diesjährige Spendenaktion „Kleiner Bär – große Hilfe“ dem Förderverein der Grundschule gewidmet: Im Allinger REWE-Markt standen putzige Teddies für den guten Zweck zum Verkauf. Den Erlös von 525 EUR stockte Herr Groth auf 1000 EUR auf. „Eine äußerst großzügige Geste für ein Allinger Projekt“, freut sich Bürgermeister Röder. Diese Geldgabe will der Förderverein in die Gestaltung des Pausenhofs fließen lassen: Die Versickerungsgruben beim Hartplatz sollen mit einem Baummikado überbaut werden. Finanziert wird das Projekt hauptsächlich von der Gemeinde, und zu einem guten Teil vom Förderverein. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende, und dass uns so viele Kunden durch den Teddy-Kauf unterstützt haben. Wir hoffen, dass die Eltern tatkräftig mit zupacken! Ohne deren Mithilfe wird die Gestaltung nicht umsetzbar sein“, so Gabi Loistl. Noch im März wird der Förderverein wird das Gemeinschaftsprojekt in einem Elternbrief und in einem Infoabend vorstellen.

Text: A.B.

Hier: Informationsbrief zur Pausenhofgestaltung

 

Februar 2017

Polonäse und Krapfen

Am Freitag, 24.02.2017 zogen alle Schüler in einer langen Polonäse durch das Schulhaus.

Man sah Feen, Hexen, Zauberer, Piraten und vieles mehr.

In der oberen Aula wurde dann noch getanzt, bevor es für jedes Kind einen Karpfen gab.

Ein herzliches Dankeschön an der Elternbeirat für die leckeren Krapfen.

Text: T.F.

Lustiger Faschingsball

Der Elternbeirat der Grundschule Alling organisierte auch in diesem Jahr wieder

einen tollen Faschingsball mit Spiel & Tanz.

Wie in jedem Jahr war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

AG Kreatives Gestalten

führt für alle Jahrgangsstufen ein Schattenspiel auf

Januar 2017

 Rooms in a house

Die Schüler der beiden 4. Klassen gestalteten in Schuhkartons verschiedene Räume. Im Rahmen des Englischunterrichts mussten sie ihre Räume, die Möbel in ihren Räumen und die Lagebeziehungen der Möbel zueinander in englischer Sprache beschreiben.

attic

bathroom

kid´s room

kitchen

living room

Text: T.F.

 Länderreferate in den 4. Klassen

ADACUS zu Besuch

Ende Januar besuchte der Rabe ADACUS vom ADAC die Kinder der ersten Klassen, um ihnen etwas zum Thema Verkehr zu erzählen. Die Erstklässler lernten, wie man sich richtig an der Ampel und am Zebrastreifen verhält.
 
Text: N.R.

1. Schulversammlung im Jahr 2017

Am Dienstag den 24.01.2017 fand die 1. Schulversammlung im neuen Jahr statt.

Die Klasse 4a stellte dabei sehr anschaulich das neue Monatsmotto "Wir grüßen uns!" vor.

Anschließend wurden die Urkunden zum Känguru-Adventskalender, von Frau Binsch und unserer Schulleitung Frau Polster, an die glücklichen Gewinner ausgeteilt.

Text: M.A.-Z.

Wir wünschen allen Familien ein gesundes und glückliches Jahr 2017!

 

Känguru-Adventskalender 2016

Fleißig gerätselt und geknobelt haben viele Kinder aus allen Jahrgangsstufen an den täglichen Aufgaben des Känguru-Adventskalenders. Auf alle Kinder, die ihre vollständige Lösung bis zum Freitag, den 13. Januar 2017 abgeben, wartet eine Überraschung!
Verlorengegangene Vorlagen für die Lösungsblätter des Känguru-Advenstkalenders 2016, finden Sie unter

Text:K.P.

Dezember 2016

Das Christkind war schon da

In unserer 4. Adventsfeier am 19.12.2017 wanderte unser kleiner Stern mit den 1. Klassen nach Russland. Schüler der beiden ersten Klassen berichteten uns über russische Weihnachtsbräuche. Anschließend sangen sie das Lied Schneeflöckchen Weißröckchen und begleiteten ihren Gesang auf verschiedenen Orffinstrumenten.

  

Stellvertretend für das Christkind, war der Vorstand unseres Fördervereins zu Gast und hatte zwei riesige Pakete mitgebracht. Zwei Schüler der ersten Klassen packten unter Staunen die großen Paket aus.

Zum Vorschein kamen zwei Pedalos für unseren Pausenverleih.

Wir freuen uns riesig und bedanken uns recht herzlich bei dem lieben Christkind!

Text: T.F.

Ein kleines Stückchen Weihnacht

Die Klassen 2a und 2b besuchten am 13.12.2016 ein wunderbares, weihnachtliches Theaterstück auf der Schlossbühne Seefeld.

Schauspiel und Puppenspiel mit Lichterzauber für alle Kinder ab 4 Jahre
Ein Weihnachtsengel und ein Schutzengel geraten in Streit, ob die Weihnachtszeit nun die schönste oder die stressvollste Zeit des Jahres sei. Während der Weihnachtsengel mit höchstem Genuss weihnachtliche Stimmung verbreitet, ist der Schutzengel wegen der hektischen Geschäftigkeit und Unachtsamkeit der Menschen erschöpft. Sie breiten ihre Engelsmäntel aus und spielen die Weihnachtsgeschichte, erzählt aus der Sicht des Wirtes der Herberge.

 Lasst uns froh und munter sein......... 

Am Dienstag, den 06.12.2016 war eine außerordentliche Schulversammlung ganz dem hl. Nikolaus gewidmet. Es wurden Adventslieder gesungen, Frau Polster las eine Geschichte vom Bischof Nikolaus  vor und die Klasse 4b sang und spielte eine Legende des heiligen Mannes. Jede Klasse durfte sich einen Jutesack nehmen. Der war gefüllt mit köstlichem Backwerk für jedes Kind.

  

Dem Nikolaus ein herzliches Dankeschön!

Text: M.A.-Z.

Unser kleiner Stern reist nach Südamerika

Am Montag, den 5.12.2016 wanderte unser kleiner Stern weiter nach Südamerika. Die beiden 3.Klassen erzählten uns Interessantes über die Weihnachtsbräuche in Chile und sangen und begleiteten mit Instrumenten „Feliz Navidad“.

Text: A.B.

Fortsetzung der Schulpartnerschaft Alling - Adeta besiegelt

Bürgermeister Frederik Röder hatte die Zusammenkunft eingefädelt und die neue Rektorin der Grundschule Alling, Kerstin Polster, mit der Vorsitzenden des Vereins Aktion PiT-Togohilfe, Margret Kopp, zusammengebracht. Gegenstand der Besprechung war die schon langjährige Partnerschaft zwischen der Schule in Alling und der Grundschule in Adeta - zufällig beginnen beide Ortsnamen mit A. Margret Kopp berichtete über die positiven Auswirkungen der Schulspeisung, die dank des Engagements des Fördervereins der Allinger Schule an der togoische Partnerschule finanziert wird und zu steigenden Schülerzahlen, verbesserter Leistungsfähigkeit der Kinder und zu höheren Schulabschlussquoten geführt haben. Der Funke der Begeisterung sprang über und Kerstin Polster sagte ihre Unterstützung zur Fortsetzung dieses Erfolgsprojektes zu. Die Schülerinnen und Schüler sollen mit eingebunden werden und auch direkten Kontakt über Briefaustausch und die gegenseitige Übermittlung von Zeichnungen und Informationen über die jeweils eigene Heimat und deren Kultur bekommen. Sogar ein Filmprojekt zur Vorstellung der Grundschule und des Ortes Alling ist angedacht. Als erste Initiative wird in jeder Allinger Klasse ein Kalender mit Bildern aus Togo hängen. Die Schulpartnerschaft Alling - Adeta ist damit erneut besiegelt. 

Text: Margret Kopp, Aktion PiT-Togohilfe

Besuch beim Bürgermeister

Am Donnerstag, 01.Dezember 2016, ging unsere Klasse (die Klasse 4a) ins Rathaus und besuchte den Bürgermeister Frederik Röder. Wir sind sehr herzlich empfangen worden. Als erstes wurden wir durch das Rathaus geführt und Herr Röder zeigte uns die Ämter: das Standesamt, das Ordnungsamt, das Gewerbeamt und das Steueramt. Danach gingen wir in den Sitzungssaal. Dort stellten wir Herrn Röder viele Fragen und spielten eine Gemeinderatsitzung nach. Wir erfuhren, dass Herr Röder seit 14 Jahren Bürgermeister von Alling ist. Der Bürgermeister wird für 6 Jahre gewählt (2002-2008-2014-2020). Am Ende bekamen wir etwas Süßes zu essen und ein kleines Getränk. Es war ein sehr toller Besuch.

Text: Valentin F., Luis. K., Daniel S. & Beni A., Klasse 4a

November 2016

Unser Stern geht auf Reise

Es ist wieder soweit: Unser großer goldener Stern geht auf Reisen. Er reist in den vier Adventswochen von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe und von Land zu Land. Bei unseren Adventsfeiern an den vier Montagen im Advent präsentiert jeweils eine der vier Jahrgangsstufe eine Lied und die Weihnachtsbräuche aus einem Land der Welt. In diesem Jahr starteten die beiden 4. Klassen mit einem spanischen Lied begleitet von einem Flamenco-Tanz.

Text: T.F.

Es weihnachtet sehr

Wie in jedem Jahr sorgten Damen des Elternbeirates und Frau Arnold-Zettl dafür, dass unser Schulhaus weihnachtlich dekoriert ist. Es sieht wunderschön aus und wir freuen uns alle auf unsere erste Adventsfeier in der schön dekorierten Aula.

  

Am Eingang steht auch in diesem Jahr ein riesiger Christbaum, geschmückt mit selbstgefalteten Schachteln und guten Wünschen aller Schüler.

Vielen herzlichen Dank für die weihnachtliche Stimmung in unserem Schulhaus.

Text:T.F.

Christbaum selbst geschlagen

  

Dieses Jahr konnte der Elternbeirat den Weihnachtsbaum für die Allinger GS selbst im Wald vom Forstbetrieb Georg Echensperger aus Holzkirchen aussuchen. Wie jedes Schuljahr wurde der selbstgebastelte Christbaumschmuck unserer Kinder daran aufgehängt! Nun steht unser wunderschöner Baum bis zum Ende der Weihnachtsferien in der Schulaula! 

Einen herzlichen Dank gilt dem  großzügigen Spender Herrn Georg Echensperger.

Text: T.T.

Die Klasse 3b besucht die Münchener Bücherschau

Am Freitag, den 25.11.2016 sind wir mit dem Bus und der S-Bahn in den Münchner Gasteig gefahren und haben dort eine Autorenlesung von Margit Auer angehört. Ihr Buch hieß „Die Schule der magischen Tiere. Voll verknallt“.

Das Buch war echt lustig. Anschließend haben wir noch die Münchner Bücherschau besucht. Dort gab es viele tolle Bücher. Die ganze Klasse hat fleißig Bücherwünsche aufgeschrieben – vielleicht bringt ja das Christkind das ein oder andere Buch vorbei.

Text: Emilia, Alessandro, Klasse 3b

Besuch in der Bücherei in Alling

In der letzten Novemberwoche haben alle Klassen einen Ausflug in die Bücherei im Bürgerhaus in Alling gemacht. Es hat uns sehr gefallen. Manchen Kindern wurde vorgelesen. Die Leiterin der Bücherei hat uns erklärt, wie man sich in Büchereien richtig verhält. Wir dürften uns Bücher ausleihen und haben teilweise unseren Patenkindern vorgelesen.

Text: Hannah T., Ronja, Klasse 3b

Alling wird digital

In den Herbstferien wurden in vier Klassenzimmern interaktive Tafeln mit Beamer, Dokumentenkamera und Rechner montiert und installiert. Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde Alling für die großzüge Investition für unsere Schüler. Die Tafeln sind seit dem ersten Schultag nach den Ferien täglich im Einsatz. Schüler und Lehrer sind begeistert. 

Text: T.F.

Ziel des Monats 

Am Freitag, den 18.11.2016 stellte die Klasse 3b nach der Schulversammlung das neues Ziel des Monats vor: 

Wir achten auf eine ordentliche Garderobe!

Darauf wollen wir in den nächsten Wochen besonders achten: 

- Ich räume meine Garderobe immer ordentlich auf.

- Jacken, Mützen und Schals hänge ich meinen Haken.

- Auch meinen Turnbeutel hänge ich an den Haken.

- Ich lasse nichts im Gang herumliegen.

- Ich stelle meine Schuhe auf die Ablage.

- Abfall werfe ich in den Mülleimer.

Der Bürgermeister kommt in die Schule ...

. . . und liest den Kindern der ersten Klassen vor. Die Schulanfänger sind begeistert und bitten den Bürgermeister Herrn Röder immer wieder noch eine weitere Geschichte vorzulesen. Im Anschluss erhalten alle Kinder ein Geschenk: Das Buch „Ein Faultier geht zur Schule“. Herrn Röder ist es gelungen, das Interesse der Kinder für Bücher zu wecken. Finanziert wird das Geschenk vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und unterstützt von der Stiftung Lesen.

  

Das Lesestart-Set besteht aus einer Lesestart-Stofftasche mit einem altersgerechten Lesestart-Buch und einem mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für Eltern. Die fünf verschiedenen Buchtitel sind speziell für das Lesestart-Set entwickelt worden und berücksichtigen in unterschiedlichen Textformen die verschiedenen Lese-Kompetenzen der Kinder beim Schuleintritt.

  

Text: J.K.

Verkehrserziehung und Fahrradprüfung in den beiden 4. Klassen

 

Viermal verwandelte sich unser Hartplatz zum Verkehrsübungsplatz und die Schüler und Schülerinnen der beiden 4. Klassen durften unter Anleitung von zwei Polizisten Fahrrad fahren. Wie bei einer Führerscheinprüfung mussten die Kinder am Ende eine theoretische und eine praktische Prüfung absolvieren.

Kinderstimmen zum Fahrrad fahren

"Die Fahrräder waren alt und sehr klein."

"Richtig Linksabbieger war sehr schwer."

" Die Einzelfahrt bei der Prüfung war leichter als die Gruppenfahrt."

"Ich fand es schade, dass es keine Fußgänger gab."

"Man musste langsam fahren und durfte nicht rasen."

"Ich wäre gern mit meinem Fahrrad gefahren".

Text: T.F.

Oktober 2016

Schullandheim der 4. Klassen in Benediktbeuern

Die beiden 4. Klassen waren vom 05.-07.10.2016 in Benediktbeuern im Schullandheim.

Die Kinder und Lehrer haben gemeinsam viel erlebt.

Hier einige Eindrücke in Bild und Text:

Text: Schüler der 4a/b

Ziel des Monats

Am Freitag, den 14.10.2016 stellte die Klasse 3a in der Schulversammlung das neues Ziel des Monats vor: 

Wir halten die Pausenregeln ein! 

Darauf wollen wir in den nächsten Wochen besonders achten: 

  1. Ich gehe selbstständig und zügig in den Pausenhof.
  2. Ich gehe vor oder nach der Pause auf die Toilette. In dringenden Fällen melde ich mich bei der Pausenaufsicht ab.
  3. Ich nehme zum Pausenhof den direkten Weg und halte mich auf dem Pausenhof nur auf den Flächen auf, die mir die Lehrerin gezeigt hat.
  4. Der Pausenhof ist in 3 Bereiche eingeteilt:der gepflasterte Bereich als Ruhezone der Hartplatz als Spielzone die Wiese als Fußballfeld.
  5. Keine Spielmöglichkeiten sind die Steinstreifen entlang der Hausmauern, der Brunnen, die Gruben, die Roller
  6. Ich löse Konflikte friedlich und beachte die Stopp-Regel. Ich kann mich an die Pausenaufsicht wenden.
  7. Ich spiele keine Spaßkämpfe.
  8. Ich darf nicht auf andere schießen oder werfen.
  9. Ich darf nicht schubsen, schlagen, festhalten, Beinstellen oder reingrätschen.
  10. Wenn die Pausenglocke ertönt, stelle ich mich schnell und ruhig mit meinem Partner an und bleibe bis ins Klassenzimmer ruhig.
September 2016

Waldtag der 3. Klassen

Als wir im Wald waren, haben wir eine Försterin mit ihrem Hund Smilla getroffen. Sie hat uns viel über Blattarten, Eichhörnchen und Mäuse erzählt. Wir haben lustige Spiele gemacht und ganz viel gelernt, z. B. dass Eichhörnchen im Winter manchmal vergessen, wo sie ihre Nüsse versteckt haben oder dass es keine Tannenzapfen gibt, die auf dem Boden liegen.

Text: Ronja, Klasse 3b

Gemüse-Gesichter: Die Klasse 2b gestaltet “Kunst zum Aufessen”

  

Bei unserem Besuch auf dem Wochenmarkt in Germering erkunden wir die Verkaufsstände, zählen Obst und finden die Namen von Gemüse heraus. Es gibt sogar Kartoffeln aus Alling! Zum Schluss kaufen wir noch Zutaten für lustige und gesunde Gemüse-Gesichter: Mmh, lecker!

Text: K.F.

Ferien aus dem Schuhkarton

   

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen gestalten einen Schuhkarton zu ihren Sommerferien. Sie kleben malen, bastel & bringen Ferienmitbringsel mit in die Schule. Im Anschluss an die Gestaltung, stellen die Schüler ihren Mitschülern ihren Schuhkarton mit ihren Ferienerlebnissen vor. Unsere Schüler hatten alle wirklich tolle Ferien.

  

Text: T.F.

 
Geschenke für die Kinder der 1. Klassen
 
 
Am Freitag, 23.09.2016 gab es eine Reihe Geschenke für einen guten Schulstart.
Alle Kinder der beiden ersten Klassen versammelten sich mit ihren Lehrerinnen um 9 Uhr in der oberen Aula unserer Schule. Herr Röder, Allings Bürgermeister und Frau Polster, unsere Schulleitung, erwarteten die Kinder bereits. Jedes Kind bekam eine Bio-Brotbox mit einer passenden Trinkflasche überreicht. Damit die Kinder morgens sicher zur Schule kommen und von allen Verkehrsteilnehmern gut zu sehen sind, erhielt jedes Kind außerdem ein leuchtendes Warndreieck zum Umhängen. Herr Röder überraschte alle Kinder  in diesem Jahr zusätzlich mit einen Büchereiführerschein für die Gemeindebücherei Alling, damit die Leseanfänger mit dem tollen Angebot der Bücherei zu richtigen Bücherwürmern werden.Mit leuchtenden Augen gingen die Schüler zurück in ihre Klassenzimmer.
 
Text: T.F

Den neuen Erstklässler wird die Schulfamilie vorgestellt

 

Bei einer außerordentlichen Schulversammlung am Montag, in der 2. Schulwoche, stellten sich alle Lehrerinnen, unseren neuen Schüler/innen mit ihren Klassen vor. Am Ende wurde ausgelost, wer durch die nächste Zusammenkunft führen darf.

Text: M.A.-Z.

Die Luftballons fliegen wieder

   

Auch in diesem Jahr spendete der Förderverein wieder Luftballons für die Schüler und Schülerinnen der beiden ersten Klassen. Am Freitag, 16.09.2016 trafen sich alle Schüler und auch einige Eltern und Verwandte gegen 11.10 Uhr auf dem Hartplatz hinter der Schule. Gleichzeitig stiegen die Luftballons fast senkrecht und bei sonnigem Wetter in die Höhe. Wir hoffen, dass möglichst viele Ballons gefunden werden und man uns die Karten zurückschickt. Jetzt heißt es abwarten!

Text: T.F.

Der 1. Schultag

 

Nachdem unsere neue Schulleiterin Frau Polster und der Bürgermeister Herr Röder begrüßende Worte an die 1. Klasskinder und ihre Angehörigen gerichtet hatten, durften sie der Geschichte vom kleinen Elefanten zuhören und bekamen einen kurzen Bildüberblick aus dem vergangenem Schulleben. Danach wurden die "Neuen" von allen Schulkindern mit dem Elefantensong begrüßt und von ihren Lehrerinnen durch ein Spalier in die Klassenzimmer geführt.

 

Während die Kinder ihr Klassenzimmer erkundeten, konnten die Eltern sich am Stand des Elternbeirates mit Kaffee und Kuchen stärken.

Nicht nur die 1. Klassen wurden an diesem Tag freudig empfangen, Herr Röder begrüßte außerdem unsere neue Schulleitung Frau Kerstin Polster mit einem Blumenstrauß herzlich.

Text: M.A.-Z.